Tragen

24. Juni 2019 No Comments

Den bekannten Herzschlag hören. Geschaukelt zu werden. Mamas Stimme zu hören. Für Babys ist es ganz natürlich getragen zu werden. Und es ist vor allem in unser Jahrhundert alten Geschichte in uns angelegt.

Alle Menschen, aller Herren Länder haben von Beginn an ihre Kinder getragen. Der Kinderwagen hat erst Mitte des 19. Jahrhunderts Einzug in Deutschland bekommen und war vor allem ein Zeichen für Wohlstand. In vielen anderen Kulturen hat er sich bis heute nicht durchgesetzt.

In den 70er Jahren kam das Tragen der Babys wieder in Mode und seitdem entwickeln die Hersteller die besten und schönsten Tagebücher und Tragesysteme. Für ziemlich jeden ist etwas dabei. Wichtig bei der Auswahl des richtigen Tuches oder der richtigen Trage ist es, auf die Gewichtsempfehlungen der Hersteller zu achten. Es gibt Materialien, die sind besonders gut für die ersten Monate und es gibt solche, für größere Kinder.

Bei der Entscheidung, für welches System ihr euch entscheidet, ist es auch vorteilhaft, wenn ihr euch überlegt habt, was so eine Trage alles können soll. Trägt nur eine Person, oder teilt ihr euch die Trage. Kannst du sie leicht verstellen? Trägst du vorn, hinten oder beides?

Wenn ihr euch nun für eine Trage oder ein Tuch entschieden habt, ist es wirklich wichtig, dass ihr die Bindetechniken kennt und unbedingt auch die richtige Position kennt, in der euer Kind sein sollte.

Darauf solltet ihr unbedingt achten
  • Anhock-Spreiz-Haltung / auch M-Position genannt – Beine sind angehockt und nach außen gespreizt. Po und Beine bilden ein „M“
  • Runder Rücken – vermeidet eine Belastung der Wirbelsäule
  • Kopf-Kuss-Höhe
  • Nase ist frei – Kind bekommt gut Luft
  • Trage ist eine Stofflage für das Kind (nicht zu warm oder kalt anziehen)

Ich möchte auch noch sagen, dass es auch Babys gibt, die zufrieden im Kinderwagen sind. Auch ok! Es gilt auch hier, alles was sich gut anfühlt, ist richtig!

Tragen

No Comments

Leave a Reply

Über mich

Sophie

Hier schreibe ich als Mama und Stillberaterin über die erste Zeit mit einem kleinen Baby. Ich teile meine Erfahrungen und zeige dir meinen Weg im Umgang mit besonderen Situationen. Besonders wenn es schwierig wird, möchte ich für dich da sein. In den nächsten Monaten wird mein Angebot über die Stillberatung weiter wachsen. Ich freue mich auf euch!

folgt mir

Letzte Beiträge

beliebteste Artikel

×